Warum eine Katzenwäsche nicht ausreicht!

Gründe, warum du dich für eine gründliche Gesichtsreinigung entscheiden solltest.

Wasserhahn auf und fertig!
Mit Schwung wird mit den Händen das Wasser morgens ins Gesicht gespritzt und dann mit einem Handtuch, das mehrere Tage hintereinander benutzt wurde, abgetrocknet. So sieht auch heute noch für viele Menschen die Gesichtsreinigung aus.

 Hier ein paar Gründe, warum du dich für eine gründliche Reinigung entscheiden solltest.

Wenn es um das Thema Gesichtsreinigung geht, denken manche Frauen:
Ach, ich trage ja kein Make-up, dann brauche ich auch keine Reinigung zu verwenden.
In der Vergangenheit gab es keine Reinigungsprodukte, da hat Wasser auch ausgereicht.

Unsere Haut produziert Talg (hauteigenes Fett), ist also fettig, auch wenn du zu trockener Haut neigst. Wasser alleine löst diesen überflüssigen Talg an der Hautoberfläche nicht und kann diesen auch nicht entfernen. Stell dir mal ein Milchglas vor, das du nur mit Wasser reinigen willst. Sauber wird es so nie!
Wenn das überflüssige Fett auf deiner Haut bleibt, verstopft es die Talgausführungsgänge und es bilden sich Komedonen (Mitesser), Pickel und Pusteln oder Rötungen.

Warum du abends eine Gesichtsreinigung verwenden solltest

Der feine Staub in unserer Luft, der auf deinem Auto oder den Fensterscheiben landet, landet auch in deinem Gesicht. Dein Gesicht ist fettig, also haftet der tägliche Schmutz super an deiner Haut. Wäschst du dich jetzt nur mit Wasser, verdünnst du diese Giftstoffe noch und sie können leichter in deine Haut eindringen.

Warum du morgens eine Gesichtsreinigung verwenden solltest

Du putzt dir am Abend die Zähne und ohne, dass du über Nacht etwas gegessen hast, putzt du sie morgens wieder. Warum? Weil über Nacht ganz viel in deinem Mund passiert ist. So kannst du es dir auch mit deiner Haut vorstellen.
Nachts regeneriert sich unsere Haut. Dabei werden wasserlösliche Abfallstoffe über die Schweißdrüsen und fettlösliche Stoffe über die Talgdrüsen ausleiten. Aus diesem Grund solltest du deine Haut am Morgen nochmal waschen. Schnapp dir gerne mal ein Wattepad, befeuchte es und wisch dir morgens damit über dein Gesicht. Du wirst einen leichten grauen Schleier darauf entdecken.

Die passende Gesichtsreinigung unterstützt deine Creme

Wie oft lerne ich Frauen kennen, die sehr viel Geld für eine hochwertige Creme ausgeben und wenn ich sie danach frage, wie sie ihr Gesicht reinigen, lediglich Wasser als Antwort bekomme. Ohne eine passende Reinigung kann deine hochwertige Creme nicht in deine Haut eindringen und die hochwertigen Inhaltsstoffen gelangen nicht an die Stellen, an denen sie ihre wirkliche Kraft entfalten können.

Gesichtsreinigung unterstützt den pH-Wert deiner Haut

In vielen Regionen ist das Wasser sehr kalkhaltig. Grundsätzlich ist der Kalk nicht schädlich für unsere Gesundheit, doch er trocknet unsere Haut aus. Hinzu kommt, dass der pH-Wert deiner Haut und der des Wassers unterschiedlich sind. Der optimale pH-Wert der Gesichts- und Körperhaut liegt zwischen 4,7 und 5,75. Dieser leicht saure pH-Wert kommt durch körpereigene saure Substanzen wie Schweiß und Talg zustande und bildet den Schutzmantel der Haut. Wäschst du dein Gesicht nur mit Wasser, verschiebt sich der pH-Wert und die Haut muss Kraft und Energie aufwenden, um diesen wieder auszugleichen. Sollte deine Gesichtsreinigung den pH-Wert deiner Haut nicht unterstützen ist ein Gesichtswasser zu empfehlen.

Nicht jede Reinigung ist für deine Gesichtsreinigung geeignet

Achte bei der Wahl deiner Reinigung darauf, dass du eine Gesichtsreinigung verwendest. Oft bekomme ich gesagt: “Ich reinige meine Haut unter der Dusche.” Da ist grundsätzlich natürlich nichts Verwerfliches dran. Doch beim Nachfragen, welche Reinigung verwendet wird, kommt dann heraus: „Ach, ich verwende einfach mein Duschgel.“ Wenn man dann aus der Dusche kommt, wundert man sich, warum die Haut spannt und man das Gefühl hat, am Hinterkopf wäre eine Schraube, die mehrfach gedreht wurde, um die Haut im Gesicht zu straffen. Eine andere Gruppe von Kursteilnehmerinnen erzählte mir, ihre Haut würde immer so spannen und sie haben ja so trockene Haut. Beim Nachfragen kam dann heraus, dass das Gesicht einfach mit der Handseife aus dem Spender gewaschen wird. Diese ist nicht für die Gesichtshaut entwickelt und trocknet die Haut sehr schnell aus.
Schau dir deine Haut an verschiedenen Körperregionen mal genauer an.
Vergleiche deine Haut an den Oberschenkeln mit der deines Dekolletés, deinem Gesicht oder deiner Augenpartie. Du wirst feststellen, dass sie überall unterschiedlich aufgebaut ist. So hast du unter dem Auge beinahe kein Fettgewebe, dafür aber an den Beinen und dem Bauch. So unterschiedlich der Aufbau deiner Haut ist, so unterschiedlich sind auch ihre jeweiligen Bedürfnisse. Ein Grund, warum es auch verschiedene Reinigungen oder Cremes gibt.

Gerne nutze ich hier das Beispiel: Kleidung.
Es gibt viele verschiedene Textilien und mittlerweile genauso viele verschiedene Waschmittel. Warum? Weil wir festgestellt haben, dass ein Wollpulli andere Bedürfnisse hat, als eine Polyester Bluse und eine Seidenbluse wieder ganz andere Anforderungen an dich und dein Waschmittel stellt. Hier nutzen wir auch nicht mehr einfach nur Gall- oder Kernseife. Damit würde die Wäsche auch sauber, doch die Fasern würden darunter leiden und wir haben nicht so lange Spaß an unserem geliebten Kleidungsstück. Wenn wir unserer Kleidung so viel Aufmerksamkeit schenken, warum nicht auch unserer Haut?
Ist sie nicht das schönste Kleid, dass du trägst und das dein Leben lang?

 Gesichtsreinigung zu teuer, wirklich?

Ja, und dann sind da noch die Mädels, die sich künstliche Fingernägel oder Wimpern kleben lassen. Die alle 8 Wochen zum Friseur laufen, um ja perfekt gestylt auszusehen. Das Gesicht wird mit günstigen Produkten aus der Drogerie gepflegt - wenn überhaupt - und die Hautunreinheiten werden mit Make-up zugespachtelt, sodass man ja perfekt aussieht. Ich liebe Make-up und ich finde, gut gestylte Frauen können sich selbst keine größere Wertschätzung geben. Doch sollten wir überdenken, wie und wofür wir unser Geld ausgeben. Eine schöne gepflegte Haut bis ins hohe Alter ist doch ein wunderbares Ziel.
Meine Tante Johanna hat vor vielen Jahren mal zu mir gesagt. „Anna, Falten bekommen wir alle. Doch wir sehen der Falte an, ob sie eine gepflegte oder eine ungepflegte Falte ist!“, und genau so ist es.

Gib deiner Haut die Wertschätzung, die sie verdient hat. Sie wird es dir über Jahrzehnte danken.

Make-up your Mind



Beauty ABC

Hast du schon das Beauty ABC entdeckt?
Hier findest du Anwendungstipps für deinen Beauty Alltag und Impulse für dein Mindset
Beauty ABC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.