Aller Anfang ist schwer – doch es lohnt sich

Aller Anfang ist schwer – doch es lohnt sich


Mit diesem Satz haben die Mädels aus meiner Community unser Beauty ABC eingeleitet. Treffender kann es doch nicht formuliert werden, oder?

Wie oft hast du schon etwas begonnen, dich abgemüht, dich abgestrampelt und so viel Kraft in dir freigesetzt, von der du vorher nicht wusstest, dass du sie überhaupt besitzt.

Ich bin von meiner kleinen Nichte so begeistert. Wenn sie etwas Neues beginnt, dann hat sie eine solche Ausdauer, versucht es immer wieder, bis es dann am Ende klappt. Sicher gibt es immer mal wieder Momente, in denen sie um Hilfe ruft oder auch wütend wird, weil es nicht klappt wie sie es will. Doch sie macht weiter bis es irgendwann funktioniert.

Stell dir vor, du hättest nach deinen ersten Rückschlägen bei deinen Laufversuchen als Baby einfach aufgehört. Mensch, wäre das jetzt verrückt! Du würdest immer noch auf dem Boden herumkrappeln.

Wir lernen nicht, in dem wir uns unzählige Tipps geben lassen. 

Du wirst auch nicht besser, indem du das, was du tun willst, immer wieder im Kopf durchspielst. Du wirst nur besser, indem du beginnst und es dann immer wieder tust.

Wie hast du Schwimmen gelernt?
Du kannst 100 Bücher zum Thema Schwimmen lesen und 1000-fach im Kopf durchspielen, wie es ist, wenn du dann endlich loslegst. Doch du wirst immer nur vom Beckenrand zuschauen, wenn du nicht endlich den Mut und deine Kraft aufbringst und ins Wasser springst, loslegst, übst und dich verbesserst. Es immer und immer wieder tust.

Dies gilt für jeden Lebensbereich. Ob du nun ein neues Handwerk lernen willst, wie die Visagistik, oder ob du dir dein eigenes Business aufbauen willst. Nichts passiert, bis du loslegst und es tust.

Es hilft nicht wirklich, den Anderen dabei zuzusehen und zu glauben, dass sie alles besser können und bei dir irgendetwas nicht stimmt, was du zuerst noch reparieren musst. Du bist genau richtig, so wie du bist und so wie du die Dinge tust.

Du bist du und wenn du die Dinge tust, dann tust du die Dinge auf deine Art und Weise. Du darfst an dich glauben und dir vertrauen. Es steckt doch schon alles in dir drin. Nutze deine Impulse und deine Ideen, um etwas Neues zu beginnen.

Natürlich darfst du dir Hilfe holen und natürlich darfst du dir Inspiration von Anderen holen. Und sicher macht es mehr Spaß, wenn du jemanden an deiner Seite hast, der den Weg gegangen ist und dir zeigt, wie er oder sie es gemacht hat. Dennoch gibt es keine Abkürzung. Du musst beginnen, deinen Weg finden und ihn gehen. All das kann dir niemand abnehmen. Du musst es aus deiner Kraft heraus schaffen. Erschaffen!

Einfach mal machen, es könnte ja gut werden


Die letzten Jahre ist der Spruch entstanden „ Einfach mal machen, es könnte ja gut werden“. Oh, was habe ich es gehasst. Denn ich bin eher der Kopfmensch. In meinem Kopf ist gefühlt eine Waschmaschine und sie ist gefüllt mit Ideen, tausenden Ideen und jeden Tag kommen neue hinzu, sodass du das Gefühl hast, jeden Augenblick zu platzen oder verrückt zu werden. Ich habe so viele Ideen angefangen und nie fertig gebracht, weil da ja wieder die Anderen waren, die es mit einer anderen Strategie, mit einer anderen Technik oder einer anderen Herangehensweise getan haben und wieder tauchte ein neuer Weg auf, der mich von MEINEM Weg abgelenkt hat. Und so bin ich meinen Ideen immer nur hinter hergelaufen und nichts wurde wirklich fertig oder gut, gar sehr gut.

Der Vergleichsmodus


Den Vergleichsmodus dürfen wir hier nicht vergessen
Herrlich, wie der uns zum Zweifeln bringen kann, wenn wir etwas Neues beginnen.
Neigst du auch dazu, dich mit den „Großen“ zu vergleichen? Vor ein paar Wochen habe ich mich mal wieder dabei ertappt. „Mensch, bei der funktioniert das alles so leicht.“ Ja, sie hat 500 Blogartikel auf ihrer Seite und ich 5. Finde den Fehler ☺

Ja, ich würde immer gerne mit den „Großen“ pinkeln gehen, doch bekomme ich mein Beinchen nicht hoch. Warum? Weil man zu viel denkt, zer-denkt, weil man zu viel anfängt und nicht fertig macht, weil man zu viele Baustellen hat oder auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig rumtanzen will.

Spar dir diese Zeit und diese unglaubliche Kraft, es Alles und Jedem recht zu machen. Schau auf dich und deine Stärken. Stärke deine Stärken. Vertraue dir und glaube an das, was du tust. Akzeptiere, wer du bist und wie du an die Dinge herangehst.

Wir alle haben unsere Herausforderungen und wir alle haben unsere Zweifel, wenn wir neue Dinge beginnen und dabei ist es ganz egal, auf welchem Level du gerade stehst. Entscheide dich, es zu tun, beginne und gehe Schritt für Schritt.
Höre auf, unzählige To-Do’s aufzuschreiben, sondern überlege dir den nächsten Schritt und tue ihn, bis er fertig ist und dann gehe zum Nächsten. Wenn du im Tun bist, ist da kein Platz für deine Ängste und Zweifel.

Make up your Mind.
Anna-Lydia 

Community:

Bist du schon Teil unsere Community?
Hier geht es zur Facebook Gruppe, dort erwatet dich jede Woche ein Make-up & Styling & Mindset Tipp!

4 Kommentare zu “Aller Anfang ist schwer – doch es lohnt sich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.